Meditation

 

 

Als Meditation wird eine Reihe von Achtsamkeits- und Konzentrationsübungen bezeichnet.

Durch regelmäßiges Praktizieren wird ein  Zustand innerer Ruhe zu erreicht.

Dieser Zustand kannst du dir als gedankenlose Bewusstheit vorstellen.

Dein Geist ist dabei wach und nimmt bewusst wahr,

ist jedoch in dein Inneres gerichtet und vom Außen abgewandt.

.

.

.

 

Meditationsarten:

 

Die passive Meditation: sie findet meist im Sitzen statt, ohne dich zu bewegen, in der Beobachtung deines Atems.

 

Die aktive Meditation: hier führst du körperliche Übungen aus.

Das kann einfaches Gehen sein, eine fließende  Yogaeinheit oder auch eine Kampfkunst.

 

Verbal aktiv ist das Tönen(z.B. OM) oder das Aufsagen von Affirmationen sowie das Wiederholen von Mantras.

 

Essenzieller Kern jeder Form der Meditation ist die Bündelung der Aufmerksamkeit. Dabei kannst du dich auf verschiedene Objekte konzentrieren: deine Atmung, körperliche Empfindungen, Emotionen, Gerüche, Geräusche oder ein Bild vor deinem geistigen Auge.

 

Das Ziel der Meditation ist es, deinen Geist zu fokussieren, in die innere Stille und den Frieden zu finden.